Neurosige Zeiten - Ein Rückblick

Gruppenbild der Mitglieder der Theatergruppe LampenfieberDie "irre" Komödie von Winnie Abel unter der Regie von Susanne Michels brachte wieder an zwei Wochenenden heitere Unterhaltung in unser Pfarrheim. An dieser Stelle möchte ich ein Dankeschön sagen an die Theatergruppe Lampenfieber, die uns nun zum 6. Mal mit einem Stück erfreute und uns diesmal einen Einblick in eine psychiatrische Wohngruppe gab. Hervorragend umgesetzt von Susanne Michels und den Mitspielerinnen und einem Mitspieler über den normalen Wahnsinn in der Psychiatrie.

Alle ein bisschen irre mit ihren Eigenheiten wie sexsüchtig, zwangsneurotisch, liebeswahnsinnig, menschenscheu, aber trotzdem liebenswert. Hilfe erhalten Agnes (Angela Wehrmaker), Hans (Susanne Michels), Marianne (Isabell Schlehuber) und Willi (Sylke Schlüter) durch Rolf (Michael Weinrich), einen überdrehten, fröhlichen Beschäftigungstherapeuten. Das Chaos kommt zwangsläufig durch die normalen Besucher und der Herausforderung, plötzlich sich selbst "normal" benehmen zu müssen. Die Dialoge waren spritzig und humorvoll. Und mit dem Auftreten einer Tupperverkäuferin (Katharina Reimer) und der reichen Hotelchefin und Mutter von Agnes (Rita Dücomy), sind alle etwas überfordert. Dann kommt auch noch der Kult-Star Hardi Hammer (Ulrike Stehr) mit einem Reporter (Katharina Reimer) ins Haus. Da versteht Dr. Dr. Schanz (Margareta Gerull) gar keinen Spaß mehr.

Dafür hatte das Publikum reichlich Spaß. Als Hardi Hammer die Wohngruppe in seine Finka einlädt, freuen sich alle auf die wilden Spanier und neurosige Zeiten.

Eine gelungene Aufführung!

DANKE an alle Akteure und Helfer rund um das Theaterstück!

Doris Herzum  

Ausschnitte dieser und älterer Aufführungen sind auch im YouTube-Kanal der Pfarrgemeinde zu finden.