Pfarrkirche Heilige Schutzengel Hambühren

Mit Paul Rade kam 1984 ein neuer Pfarrer nach Hambühren. Dieser hatte sich gemeinsam mit dem Kirchenvorstand die Aufgabe gesetzt, eine neue Kirche zu bauen, denn seit 1950 diente eine umgebaute Munitionshalle der ehemaligen Munitionsanstalt in der Kirchstraße als Gotteshaus.

Durch seinen unermüdlichen Einsatz konnte im Spätsommer 1986 die Grundsteinlegung für die Kirche "Heilige Schutzengel" und das angeschlossene Pfarrzentrum in Hambühren II erfolgen.

Am 5. Dezember 1987 konnte die neu erbaute katholische Kirche in der Eichendorffstraße dann durch den Hildesheimer Weihbischof Heinrich Pachowiak eingeweiht werden.

Die künstlerische Ausgestaltung der neuen Kirche erfolgte durch den Bildhauer und Künstler Hanns Joachim Klug. Er schuf Altar, Tabernakel, Altarbild, Ambo und Taufbecken.

Das Altarbild zeigt Engel, welche die Menschen ins himmlische Jerusalem geleiten.

1993 wurde der Glockenturm vor der Kirche gebaut und neue Glocken angeschafft, deren Geläut mit der benachbarten evangelischen Auferstehungsgemeinde abgestimmt wurde.

Pfarrkirche Heilige Schutzengel

Impressionen aus der Kirche:

Frontansicht der Kirche Hl. Schutzengel

Schutzengel auf dem Türgriff

Blick in die Marienkapelle

Taufbrunnen in der Kirche Heilige Schutzengel

Altar mit Altarbild von Hanns Joachim Klug

Oberer Abschnitt des Altarbildes

Unterer Teil des Altarbildes

So finden Sie zur Kirche: